Stiel-Kotelett mit Pfefferrahmsoße und Rosmarinkartoffeln

Dieses Gericht ist gleichzeitig deftig und sättigend, macht aber nicht voll und die Rosmarinkartoffeln geben ihm den mediterranen Touch. Dazu haben wir einen roten Eichblattsalat mit Balsamico-Dressing gegessen. Dieser ist in den Nährwerten bereits mit eingerechnet und separat aufgelistet.

Optional kannst Du anstelle der Koteletts auch Schweine-Medaillons, Putensteaks, Hähnchenbrustfilet oder auch Rindersteaks machen. Die Soße ist nur eine kleine Menge, weil man zu den Kartoffeln nicht viel braucht. Sie gibt dem Gericht einfach den letzten Pfiff.

Nährwerte pro Person – Stiel-Kotelett mit Pfefferrahmsoße und Rosmarinkartoffeln:

  • Kilokalorien: 847
  • Fett: 44,0
  • Kohlenhydrate: 56,7
  • Eiweiß: 53,9

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 EL grüne Pfefferkörner, getrocknet, bereits am Morgen in 20 ml Roséwein eingeweicht
  • 20 ml natives Olivenöl, aufgeteilt
  • 1 kleine Zwiebel, in kleine Würfelchen geschnitten
  • 2 Stielkoteletts, mager, ca. 440 Gramm
  • 100 ml Hühnerbrühe (selbst gemacht oder aus einem Bio-Bouillonpulver aufgegossen)
  • 60 ml Schlagsahne (ich verwende diese, weil ohne Carragen
  • 650 g festkochende Kartoffeln, als Pellkartoffeln gekocht, abgekühlt, NICHT geschält)
  • 20 ml Lima Strong Tamari (= traditionell hergestellte Sojasoße, weizenfrei & zusatzstofffrei) Strong Tamari
  • Salz, (wenig) Pfeffer, Zwiebelpulver-Granulat, Rosmarin-Nadeln

Für den Salat:

  • 1 roter Eichblattsalat, geputzt, gewaschen und abgetropft
  • 20 ml Aceto di Balsamico Aceto de Balsamico
  • 10 ml kaltgepresstes Rapsöl oder kaltgepresstes Leinöl
  • 30 ml Schlagsahne
  • 1 Knoblauchzehe

Tipp: Der Tamari ist für mich eine echte Geheimwaffe, darum kauf ich ihn in dieser großen Flasche. Er passt zu unfassbar vielem und gibt fast jeder Soße (mit Ausnahme Tomatensoße usw.) den letzten Kick und macht sie Umami, und zwar ohne chemische Zusatzstoffe und ohne Weizen. In manchen Supermärkten (z.B. Rewe) gibt es Lima Strong Tamari in kleinen Flaschen, sodass Du ihn zuerst ausprobieren kannst. Probiere es, der Unterschied zu der üblichen gepanschten und mit Chemie zugeballerten Sojasoße ist gewaltig!

Stiel-Kotelett
Stiel-Kotelett mit Pfefferrahmsoße und Rosmarinkartoffeln

Zubereitung:

Eine Pfanne mit Olivenöl auspinseln, einen TL davon in einen kleinen Topf geben – dahinein die Zwiebelwürfelchen geben, den Rest in eine zweite Pfanne geben – dahinein die Rosmarin-Nadeln geben (sei hier ruhig großzügig, die Kartoffeln schmecken dann umso besser).
Die Koteletts mit Salz, wenig Pfeffer und ordentlich Zwiebelpulver-Granulat würzen.
Den kleinen Topf zuerst erhitzen, die Zwiebelchen weich dünsten, dann die Pfefferkörner mit dem Wein hineingeben, die Hitze auf ¾ reduzieren, die Hühnerbrühe und die Sahne zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und leicht kochen lassen. Die Soße soll deutlich reduzieren.
Nun die Pfanne mit dem Rosmarin erhitzen und die Kartoffelstücke hineingeben und bei voller Hitze braten lassen.
In der Zwischenzeit immer mal wieder die Soße umrühren.
Dann das Salatdressing zubereiten. Zuerst Salz & Pfeffer in eine Schüssel geben, den Essig dazu und mit einem Schneebesen verquirlen, bis die Gewürze aufgelöst sind. Dann das Öl dazu und cremig verquirlen. Nun die Sahne dazu und nochmals cremig verrühren. Es bildet sich eine dickliche Emulsion. Nun den Knoblauch dazugeben, gerne auch schon den Salat, gut durchrühren und auf 2 Teller verteilen und beiseite stellen, bis auch der Rest des Essens fertig ist.
Während der ganzen Zeit die Soße und die Kartoffeln immer wieder umrühren. Die Kartoffeln bekommen eine schöne Bräunung und die Soße wird dicker. Den Tamari jetzt in die Soße geben.
Die übrige Pfanne erhitzen, die Koteletts darin kräftig braun anbraten. Dann die Soße dazu schütten und sofort die Hitze reduzieren. Die Soße wird fast sofort sehr dick. Wenn die Menge zu stark reduziert ist, einfach noch etwas (wenig) Wasser dazu geben, bis die Konsistenz wieder passt.
Die Koteletts garen, bis sie durch sind. Das dauert, je nach Dicke des Fleisches, bis zu 10 Minuten. In der Zeit die Kartoffeln immer wieder umrühren.
Die Koteletts auf 2 Teller legen, Kartoffeln aufteilen und die Soße über die Koteletts geben.
Zusammen mit dem Salat servieren. Guten Appetit.

Torsten
Torsten
Artikel: 29

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.