Wonnemonat Mai 2021

Der Wonnemonat Mai gibt demnächst den Staffelstab an den Juni, die Sonne lacht vom blauen Himmel und es ist einfach nur wunderschön ...

Der Wonnemonat Mai gibt demnächst den Staffelstab an den Juni, die Sonne lacht vom blauen Himmel und es ist einfach nur wunderschön.

Präriekübel
Präriekübel

Kürzlich haben wir Fotos vom Februar 2020 – also vor dem Beginn der Bepflanzung – gefunden 😲 – und es war leer, kein grünes Hälmchen, einfach nix. Jetzt, etwas mehr als 1 Jahr später – macht Euch selbst ein Bild 🥰. Die meisten Stauden hab ich selber gezogen aus Samen. Ich bin wirklich glücklich und es ist wunderschön geworden. 😍 Es herrscht ein Gleichgewicht. Ja, es gibt Blattläuse – und das waren unfassbar viele – und es funktioniert. Zurücklehnen und die Natur machen lassen. Ganz entspannt.

So viele verschiedene Bienchen und Hummelchen finden sich ein – von winzig-winzig-klein am Felsenkraut nippend bis dick und fett wie die Blaue Holzbiene oder die riesigen Hummeln, unter denen sich die Ehrenpreise und Wiesensalbei biegen.

Die Tomaten sind mittlerweile rausgezogen, später dieses Jahr, weil so lange kalt – und die Aprikosenkirsche hat schon Mini-Tomätchen. Die Chilis haben das Kalte/Nasse gut überstanden und blühen und haben die ersten kleinen Schötchen. 🤤

Die vielen verschiedenen Nelken sind wunderschön und duften unfassbar. Die Sträucher blühen und auch so vieles andere. Kräuter sind superlecker, der Salat auch, Radieschen gibt es am laufenden Meter.

Sogar in den Sumpfkübeln gibt es erste Blüten – heftigst umschwärmt war die Kuckucks-Lichtnelke.

Die Basilikümer & Schnittsellerie sind in ihre Kästen umgezogen und die Kühlkeimer hab ich pikiert … Herrgott was für eine Schwemme.😂 Einige Schönheiten hab ich noch gesät – aber jetzt ist es echt gut. Die letzten Pflanzen für geplante Projekte kauf ich dann.

Zum Thema Geduld kann ich sagen, dass nach nunmehr 20 Monaten die ersten auch kleinen Vögel zum Fressen kommen. Trinken und Baden waren sie schon letztes Jahr – aber meine Sonnenblumenkerne rührten sie nicht an. Jetzt schon. Vielleicht sind die Sträucher einfach groß genug, sodass das passt. Grünfinken & Stieglitze hab ich gesichtet, Spatzen & Rotschwänzchen sind auch da, die hab ich aber noch nicht fressen sehen.

In diesem Sinne – genießt die Fotos. Ich wünsch Euch einen tollen sonnigen Start in einen blütenreichen Juni.

Herzensgrüße vom Wonnemonat Mai

Bettina 😘

Bettina
Bettina
Artikel: 26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert