In der Ruhe liegt Irritation

Es gibt da so Geschichten, wie sie nur Menschen mit tierischen Familienmitgliedern zu erzählen haben … witzige Geschichten … Geschichten zum Brüllen … Geschichten zum Tränen lachen. Nun, dies ist so eine Geschichte …

Es gibt da so Geschichten, wie sie nur Menschen mit tierischen Familienmitgliedern zu erzählen haben … witzige Geschichten … Geschichten zum Brüllen … Geschichten zum Tränen lachen. Nun, dies ist so eine Geschichte …

Heute Morgen, kurz nach 7 Uhr am Samstagmorgen in Deutschland, genauer in Ludwigshafen, wo wir alle wohnen. Gassigehen … vorher fertigmachen im Bad. Also ich, der Mensch – Katzen und Hunde sind von Natur aus fertig … immer … 😁
Cleo Katzinha hat mich um halb 5 im Bett beehrt und nachdem ich das stille Örtchen aufsuchen musste, ist sie mitgelatscht und ist dort geblieben, hat es sich auf dem Kuschelteppich bequem gemacht und mir quasi vornehm die Mittelkralle gezeigt.
„Also gut, bleib da, ich geh wieder ins Bett!“, sprach der Mensch und stampfte von dannen.

Wieder zurück zu 7 Uhr …
Ich, 15 Minuten später dann auch fertig, will aus dem Bad. Hanni, the Zwergl, hat mich auch adoptiert und lag also wartend 1,5 Meter schräg vor der Badezimmertür.
Cleo Katzinha wollte dann auch aus dem Bad raus und wieder in ihr aktuelles Domizil, den Schrank (Erklärung siehe hier). Ich öffne die Tür weit, sodass zwischen weit offener Badezimmertür und weit offener Schlafzimmertür nur ein halber Meter zu „überbrücken“ ist vor dem gar grausligen Raubtier, dem Zwergl, das da dösend auf der Lauer lag.
Die Katzinha also erstmal wieder zurück … wollte aber immer noch raus. Also – todesmutig alle Katzen-Engel angerufen und losgejumpt, am Zwergl vorbei …
Da war sie nun vorbei … und das Zwergl lag immer noch bewegungslos da … keine Reaktion … keine Beachtung … kein Bellen … einfach nix, gar nix, überhaupt nix.
Das hat die Katzinha so dermaßen irritiert, dass sie mitten im Galopp angehalten hat, einige Schritte zurücklief und dem Zwergl ins Gesicht geschaut hat – und Hanni guckte stoisch zurück, keine Reaktion.
Man konnte Cleo förmlich ansehen, wie in ihrem etwas sturen Katzenschädel (dazu kann sie ja nix, Katzen sind einfach so) dachte: „WAS STIMMT EIGENTLICH NICHT MIT DIR, HÄÄÄÄÄ???“ 😂🙄
Und verzog sich mit allerlei majestätischem Gehabe in ihr Fach im Schrank …

Ich kann Euch sagen, ich konnte so schnell nicht wieder aufhören zu lachen … 🤣🤣🤣

In diesem Sinne – ein schönes Wochenende und katzinianische Grüße und Zwergl-Power
Cleo und Hanni 😘

Cleo Katzinha
Bettina
Bettina
Artikel: 34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert