Winter 2021 – Die mit den Hufen scharrt

Noch schlummert die Dachterrasse vor sich hin und doch ist da die Ahnung von Frühling - ja, auch wenn ich schon Schneeglöckchen gesehen habe - es ist (noch) Winter. Ja, ich bin die, die mit den Hufen scharrt. Du etwa nicht? ...

Noch schlummert die Dachterrasse vor sich hin und doch ist da die Ahnung von Frühling – ja, auch wenn ich schon Schneeglöckchen gesehen habe – es ist (noch) Winter. Ja, ich bin die, die mit den Hufen scharrt. Du etwa nicht? …

Die Anfang November gesäten Gemüse – Winterkopfsalat, Radieschen, Rucola, Kerbel, Feldsalat und Spinat sind nicht nur gekeimt, sie wachsen auch. Wenn es kalt wird wie heute, stoppen sie, und sobald die Tage wärmer sind, wachsen sie – man kann das regelrecht sehen. Letztes Wochenende wollte ich die Winterkopfsalate in den großen Kübel umpflanzen, hab dann aber noch einmal gewartet, weil ein Kälteeinbruch gemeldet war. Sobald es nächste Woche etwas wärmer wird, pflanze ich sie um.
Die Radieschenkeimlinge haben übrigens sogar den „Schnee-Einbruch“ – immerhin ein ganzer Tag – nicht nur überlebt, sondern bekamen in den warmen Tagen danach ihre ersten „richtigen“ Blättchen. Das sollte alles so weit sein, wenn der Frühling beginnt.

Wie Ihr an den im Dezember georderten und Mitte Januar gelieferten Samenpäckchen sehen könnt, ist der Nachschub gesichert. Das ist jetzt nur das Gemüse, Salate und Kräuter – Blumen hab ich natürlich auch.
Einige Kräuterpflanzen sind bei Rühlemanns vorbestellt, dazu noch 2 Duftnelken-Arten, die ich nicht von der letztjährigen Saat-Aktion habe. Hab ich schon gesagt, dass ich Sammler bin? Von Arten, die ich mag, sammle ich gern die verschiedenen Sorten, die es davon gibt.

Ich hab bei Gaissmeyer die Pflanzen für meine geplanten 2 Sumpfkübel bestellt, dazu noch einige wenige Stauden, die ich nicht säen wollte und die meinen Bestand in den Umrandungskübeln ergänzen werden.

Der Rosmarin steht in den Startlöchern, die Knospen werden täglich blauer – letztes Jahr hat er ja schon im Dezember angefangen. Der Riesen-Rosmarin im Feld blüht schon seit Ende November.
Dafür leuchten die gelben Blüten des Winterjasmins schon seit Ende November und der im letzten Jahr gesäte Bronzefenchel treibt schon. Den pflanze ich aber um. Und auch die Zwiebeln gucken seit Dezember hervor und geben ein Versprechen für den Frühling ab.

Ja, und dann hab ich Bambus-Röhren-Abschnitte bestellt, aus denen ich in das an der Wand befindliche Regal, das da schon war, und für das ich keine Verwendung habe, für die Wildbienen Nistmöglichkeiten anbringe – das mach ich aber erst im Februar.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne Zeit – ich bin immer noch mit dem Lesen von Pflanzen- und Gartenbüchern beschäftigt – das Planen macht einfach unfassbar viel Freude.

Bettina 😘

Bettina
Bettina
Artikel: 26

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert